Bringt Körper und Seele ins Lot

Thermen Deutschland

 

Ein Thermenhotel verknüpft den romantischen Urlaub mit dem heilsamen Besuch einer Therme. Diese ist Stimmungsaufheller und Schönmacher zugleich, ihr Wasser ist sehr gesund. Als Urlauber begeistert uns an ihr vor allem das vielfältige Angebot. Moderne Thermen bieten abwechslungsreiche Saunalandschaften, Massageliegen und individuelle Beautyangebote. Kinder haben ihren Spaß im Strömungskanal und auf der Rutsche.

Gegen schlechte Laune

Thermenhotels in der Nähe

 

Der Urlaub im romantischen Hotel mit gleichzeitigem Besuch einer Therme ist die klassische Idee für den Kurzurlaub. Dieser kann dann auch im Herbst und Winter gebucht werden, denn die Therme ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Schmuddelwetter und schlechte Laune. Es gibt sogar Thermen Deutschland mit Hotel. Diese Angebote sind sehr verlockend: Sie können im kuscheligen Bademantel vom Zimmer aus zur Entspannung in die Therme schlendern. Dort können Sie sich sogar ganztägig aufhalten, denn die deutschen Thermen haben sehr viel zu bieten.

rekordverdächtige deutsche Thermen


Wenn Sie einen Urlaub im Thermenhotel planen, interessieren Sie ja vielleicht die deutschen Thermen der Superlative.

Dies sind unsere Top 5:

  • Die weltweit größte Therme kann Erding bei München vorweisen.
    Die weltweit größte Sauna ist die japanische Koi-Sauna. Sie erstreckt sich über 166,10 m² in der Badewelt Sinsheim.

  • Den längsten Aufguss der Welt bietet mit sechs Stunden und 15 Minuten die VitaSol Therme, die in Bad Salzuflen zu finden ist.

  • Wer auf eisenhaltiges Heilwasser setzt, sollte nach Bad Bocklet fahren und dort beispielsweise die KissSalis-Therme aufsuchen. Der Ort hält den deutschen Rekord beim Eisengehalt.

  • Die schnellste Tiefenentspannung verspricht die Bad Füssinger Europa-Therme mit ihrem Schwefel-Gas-Becken. Aus 75 Spezialdüsen strömt 35° warmes Wasser.

Was bieten Thermenhotels?


Es gibt Thermen in Deutschland mit Hotel. Diese Hotels bieten alle Möglichkeiten, um sich wirklich zu entspannen. Sie können hier schon morgens vor dem Frühstück im heilsamen Thermalwasser abtauchen. Eines dieser Hotels ist beispielsweise das Bad Gögginger „The Monach“ mit 4,5 Sternen, in welchem Sie wahrhaft königlich entspannen. Die Therme bietet ein großes Außenbecken, hier können auch passionierte Schwimmer ihre Bahnen ziehen. Anschließend dürfen Sie sich in einem Strandkorb ausruhen. Das Thema Wellness setzt sich innen fort: Das Hotel bietet seinen Gästen ein Fitnesscenter, ein Solarium, Saunen, einen Ruhebereich mit Salzwand und ein sehr umfängliches Beautyprogramm. Viele Gäste buchen das Hotel für ein Wochenende, gern verlängert und Brückentage inklusive, doch es ließen sich hier auch gut und gern ein bis zwei Wochen Urlaub machen. Das vorherrschende Gefühl ist das eines Thermalbades mit angeschlossenem Hotel – und nicht umgekehrt. Wenn Ihnen dieser Platz noch nicht genügt, können Sie auch wenige Meter weiter in einem der größten bayerischen Kurbäder einchecken: Die Limes Therme bietet fünf Saunen, eine Totes-Meer-Salzgrotte sowie zehn Außen- und Innenbecken. Das große Gesundheitsplus besteht in Bad Gögging darin, dass dieser Kurort als einziger seiner Art gleich drei Naturheilmittel anzubieten hat, nämlich Schwefel, Moor und Thermalwasser. Sie können hier Beschwerden lindern oder sich einfach nur entspannen: Auf jeden Fall werden Sie rundherum versorgt.

Weitere Thermenhotels


Thermen in Deutschland mit Hotel gibt es so viele, dass wir sie hier nicht alle erwähnen können. Schauen Sie sich auf unserer Seite um, dann werden Sie fündig und finden so ein Hotel auch in Ihrer Nähe. Das Fini-Resort Badenweiler (Markgräfler Land) hat sich ein Hallenbad bauen lassen, in welches das Wasser aus der Thermalquelle direkt hineinfließt. Sie können dort regelmäßig an der Wassergymnastik teilnehmen. Zudem verfügt das Hotel über sehr schöne Innen- und Außensaunen, darunter eine Kältesauna, nach deren Kurzbesuch Sie sich wie neugeboren fühlen. Im Teutoburger Wald hat die Best-Western-Hotelkette ein Hotel um die Arminustherme bauen lassen (Bad Lippspringe). Hotelgäste dürfen alle Annehmlichkeiten dieses Spas selbstverständlich gratis nutzen. Selbst fruchtiges Mangopeeling und das anschließende Rhassoul-Dampfbad mit Tropenregen sind inklusive. Toskana-Thermen, der vielleicht kürzeste Weg zur Erholung, gibt es auch in Deutschland. Sie verknüpfen die Wellnesstradition mit modernem Design. Lassen Sie sich vom Wasser tragen und lauschen Sie herrlichen Liquid-Sounds, entspannen Sie dann in gemütlichen Ruheräumen, suchen Sie die Sauna auf und atmen Sie tief bei stündlichen Aufgüssen durch. So ein Thermenhotel finden Sie unter anderem in Bad Sulza und Bad Orb. Vor die Tür müssen Sie also nicht gehen. Sie schlüpfen einfach in Ihren Bademantel und spazieren dann den geheizten Bademantelgang entlang bis zur Therme. Der Wellnesstraum besteht darin, dass Sie eine Therme mit angeschlossener exklusiver Übernachtung buchen. Einige Reiseveranstalter bieten Ihnen dazu noch einen Restaurantgutschein an.
 

Thermen mit Hotel im Norden


In Stralsund hat das Hotel Wyndham HanseDom einen Bademantelgang in die hauseigene 20.000 m² große Therme mit angeschlossener Saunalandschaft geschaffen. Viel Spaß bieten hier Erlebnisrutschen, Wasserfälle und das Wellenbad. Es gibt noch einige solcher Hotels mit Thermenzugang im Norden, beispielsweise in Sankt Peter-Ording die Dünentherme. Auch in Großstädten sind übrigens Thermen mit Hotel zu finden, so in Leipzig die Sachsentherme. Wir empfehlen Ihnen in solchen Hotels zumindest einen Kurzurlaub, der Körper und Seele wieder ins Lot bringt. Diese Art der Erholung genießen Sportler, Beautyfans und alle Menschen auf der Suche nach Entspannung gern. Sie hat übrigens historische Vorläufer: In Rom gab es um das Jahr 400 elf öffentliche Thermen, außerdem noch 856 Privatbäder. Im Orient haben Thermen ebenfalls eine sehr lange Tradition, die viele Saunalandschaften mit ihren orientalischen Dampfbädern fortsetzen. Der Sauna schreibt man gar einen geradezu steinzeitlichen Ursprung zu: Wenn die Archäologen nicht irren, gab es sie bereits vor mehreren Hunderttausend Jahren. Unsere Vorfahren erhitzten wohl Steine und warfen sie in Erdgruben, die sie mit Wasser gefüllt hatten. Dann schwitzten sie im aufsteigenden Dampf. Was sich so lange bewährt hat, muss wohl gesund sein: Genießen Sie Ihren Thermenurlaub!

 

 

 

 

 

 

Bad Gögginger The Monach Hotel